• Claus Schirmer

Dixmühle im romantischen Khaatal

Aktualisiert: vor 20 Stunden

Hier scheiterte Pumphut mit seiner Schwarzen Kunst an der Müllertochter:


Die #Kirnitzsch entspringt in der Lausitz, in der Nähe des tschechischen Ortes Studánka in einer Höhe von 500m. Bevor sie in die Elbe mündet durchquert sie die Böhmisch-Sächsische Schweiz. Im Ortsteil Kyjov von Krásná Lípa beginnt das wild romantische #Khaatal (Kyjovské údolí)

Nach kurzer Zeit wird die Dixmühle ( Dixův mlýn ) erreicht. Sie wurde schon 1571 erwähnt und hat eine wechselvolle Geschichte. Sie verfiel, wurde wieder aufgebaut und auch schon abgerissen. Jetzt ist das Haus hübsch anzusehen. 1745 soll dort der Müllerbursche #Pumphut gewesen sein. Dabei handelt es sich um eine Oberlausitzer Sagengestalt. Er soll über Zauberkräfte verfügt und die Schwarzen Künste beherrscht haben. In der Mühle versuchte er seinen Zauber an der Müllertochter anzuwenden. Sie soll sehr treu und gottesfürchtig gewesen sein. Deshalb wäre Martin Pumphut an ihr gescheitert.


Der Wander- und Radweg verläuft weit oberhalb der Kirnitzsch. Das Khaatal geht dann später in das #Kirnitzschtal über. Dort kann man auf dem #Flößersteig weiter wandern. Bei der #Urlaubsgestaltung sollte ein Ausflug ins Khaatal eingeplant werden.

Es wurde auch schon im #MDR in der Sendung „Sagenhaft - Die Sächsisch-Böhmische Schweiz“ vorgestellt. Übrigens, dort wurde auch Krásná Lípa (Schönlinde) erwähnt. Die Stadt war früher für die Motorradherstellung der legendären #Böhmerland bekannt. Heute treffen sich regelmäßig die Besitzer und Liebhaber dieser Motorräder.


CZ-US | Krásná Lípa | 50.913561,14.460387 | 09.07.2018




© 2018 - 2020 by Claus Schirmer.

Proudly created with Wix.com