• Claus Schirmer

Boretsch Im Garten der Elbaussicht - Krippen

Aktualisiert: 11. Juli 2018

Unverwüstliches Gurkenkraut auf dem Kräuterbeet:


Vor einigen Jahren haben wir #Boretsch auf dem #Kräuterbeet ausgesät. Seit diesem Zeitpunkt kann dem Kraut kein Frost etwas anhaben. Es sät sich selbst aus und beginnt im Frühjahr so intensiv zu wachsen, dass es andere Kräuter verdrängen will. Da muss eine ordnende Hand regelmäßig eingreifen. Namensgebend ist der hauptsächliche Verwendungszweck im Gurkensalat. Im Volksmund gibt es viele Bezeichnungen für diese Pflanze. Der witzigste Name ist #Gegenfrassbleaml. Der Begriff stammt sicherlich von der nachgesagten Heilwirkung gegen Herzschwäche und Melancholie ab. Der wissenschaftliche Name ist Borago officinalis. Neben der Verwendung in der Küche wird er außerdem als Tee oder Tinktur genutzt. Die schönen blauen Blüten eignen sich auch zur Garnitur von Speisen.


DE-SN | Bad Schandau | 50.91151,14.169873 | 25.06.2018



© 2018 by Claus Schirmer. Proudly created with Wix.com