• Claus Schirmer

Gelobtbach Wasserfall

Aktualisiert: 13. Juni 2018

Idyllischer und romantischer Platz am Elberadweg:


Direkt an der Deutsch-Tschechischen-Grenze verläuft der kleine Gelobtbach. Der Bach entspringt in der Nähe des Großen Zirnstein und mündet in die Elbe. Zwischendurch ist er angestaut. Das Wasser läuft als Wasserfall in ein künstliches Becken und von da wieder durch ein Rohr in die Tiefe. Die umliegenden hohen Felsen, das Rauschen und auch die Farbe des Wassers (besonders am Vormittag) tragen zu einer einzigartigen Stimmung bei. Das Baden darin wird wohl nur sehr abgehärteten Leuten gelingen. Der kleine Mühlteich am #Gelobtbachwasserfall diente einst dem Antrieb der Brettschneidemühle in der heute noch erhaltenen Gelobtbachmühle. Der kürzeste Weg zum Wasserfall ist nur 190 m lang und überwindet einen Höhenunterschied von 30 m. Der Ausgangspunkt ist die Grenze am Elberadweg. Dort geht es durch die Tunnelunterführung vorbei an der Gelobtbachmühle steil nach oben. Den Weg sollte man nur bei trockenem Wetter gehen, ansonsten besteht die Gefahr einer Rutschpartie. Das Ausflugsziel kann mit einer kleinen Fahrradfahrt auf dem Elberadweg verbunden werden. Von den Ferienappartements Elbaussicht – Krippen sind nur 9 km zurückzulegen. Der Besuch des Wasserfalls kann aber auch mit einer Wanderung zum Zirnstein verbunden werden. Der Ausgangspunkt könnte dann der Bahnhof Schöna sein.


DE-SN / CZ-US | Bad Schandau / Tetschen-Bodenbach | 50.86001, 14.220148 | 08.05.2018





0 Ansichten

© 2018 - 2020 by Claus Schirmer.

Proudly created with Wix.com