• Claus Schirmer

Nachtkerze bei Tag und Nacht

Schöne leuchtende gelbe Blüten im Garten und auf der Wiese der Elbaussicht – Krippen:


Seit einiger Zeit blühen bei uns wieder die Nachtkerzen. Durch die große Sommerhitze konnte der Rasen nicht so oft gemäht werden. Deshalb hatten die Pflanzen die Gelegenheit ihre Blütenpracht auch auf der Wiese zu zeigen. Sie kann bis zu 2m hoch wachsen.


Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika und gelangte im 17. Jahrhundert als Zierpflanze nach Europa. Erst in den letzten Jahren gewann die zweijährige Nachtkerze auch als Heilpflanze an Bedeutung. Sie wird hauptsächlich bei Hautbeschwerden angewandt. In den Samen ist ein Öl enthalten. Das ist reich an Gamma-Linolensäuren und dient der Anregung von bestimmten Hormonen bzw. hat eine entzündungshemmende Eigenschaft.


Weitere Verwendungsmöglichkeiten findet man auf den Heilkräuter-Seiten. Die Wurzel kann auch als Gemüse im Herbst oder Frühjahr zubereitet werden, also nach oder vor der Blüte. Die Wurzeln verfärben sich beim Kochen schinkenrot. Deshalb ist ein volkstümlicher Name auch Schinkenwurzel.


DE-SN | Bad Schandau | 50.911229,14.16988 | 25. bis 27.08.2019


Schneller Buchungskontakt:

+49-162-2606-139
+49-35028-8849-0

© 2018 - 2020 by Claus Schirmer.

Proudly created with Wix.com