• Claus Schirmer

Sand- und Elbsteine

Rückstände vom #Kreidemeer – Sand- und Elbsteine:


Das Kreidemeer hat in der Sächsischen Schweiz schöne Spuren hinterlassen. Besonders hervorzuheben sind die zerklüfteten Felsmassive und die Elbe. Daneben gibt es auch künstliche Steinpyramiden aus Sandstein oder rundgeschliffenen Kiesel. Sie werden auch manchmal Steinmännchen genannt. Sie sollen zur Markierung in unwegsamen Geländen dienen oder ein Gruß an Nachfolgende in einsamen Landstrichen sein. In einigen Gegenden waren sie außerdem für die Vermessung von Bedeutung oder den Seefahrern den Weg zu weisen. Die Rede war auch schon davon, dass sie Trolle vertreiben können. Auch in der Sächsischen Schweiz sind sie neuerdings immer häufiger anzutreffen. Da das Wegenetz im Elbsandsteingebirge gut ausgeschildert ist, bedarf es eigentlich keiner zusätzlichen Wandermarkierungen. Vielleicht wird es gemacht, weil es witzig aussieht und deshalb wieder kultig ist. Egal wie, ein Grund zur Erkundung des Elbsandsteingebirges kann es auf jeden Fall sein.


DE-SN | Bad Schandau | 50.9,14.2



11 Ansichten

Schneller Buchungskontakt:

+49-162-2606-139
+49-35028-8849-0

© 2018 - 2020 by Claus Schirmer.

Proudly created with Wix.com