• Claus Schirmer

Wasserwelt Steinigtwolmsdorf

Unser Tipp zum bevorstehenden Ende der Badesaison:


Besonders an so heißen Tagen wie in diesem Sommer interessieren sich unsere Urlauber für die umliegenden Freibäder. Heute möchten wir ein Bad empfehlen, was vielleicht nicht ganz so bekannt aber sehr schön ist.


Es ist nur eine halbe Autostunde von der #Elbaussicht entfernt. Man erreicht es über Sebnitz, Neustadt und Hohwald. Es liegt in der Nähe des tschechischen Schluckenauer Zipfels. Das #Erlebnisbad befindet sich in einer großzügigen und gepflegten Anlage mit vielen Schatten spendenden Bäumen.


Es bietet eine 70m lange Rutsche, einen Strömungskanal, Massagedüsen und zwei getrennte Becken. Die Trennung werden besonders Schwimmer zu schätzen wissen, die gern in Ruhe ihre Bahnen absolvieren wollen. Wer möchte, kann sich auf den zwei Volleyballfeldern sportlich betätigen. Zwei Tore laden zusätzlich zum Fußballspielen ein. Auch ein durch dichte Hecken abgetrennter FKK-Bereich ist verfügbar. Die kleinen Gäste können sich im Planschbecken oder einer geheimnisvollen Grotte vergnügen. Dabei schaut ein großer Clown zu.


Für das leibliche Wohl sorgt ein Imbiss. Ein kleiner Eisstand mit Tischen und Stühlen ist ebenfalls vorhanden.


Ab 20.08.2018 ist es nur noch bis 19 Uhr, statt bis 20 Uhr geöffnet. Die Badesaison neigt sich also langsam dem Ende zu.


Der Badbesuch ist auch mit einem Ausflug in die Lausitz oder zum Kennenlernen des Schluckenauer Zipfels kombinierbar. Wer nicht mit dem Auto anreisen möchte, kann das Bad ebenso mit dem Fahrrad erreichen. Allerdings empfiehlt es sich vorher den Nationalparkexpress – Linie U28 zwischen Krippen und Schluckenau (Šluknov) zu nutzen. Nach dem Badbesuch ist die Rückfahrt über Sebnitz und durch das Kirnitzschtal nach den Ferienappartements Elbaussicht – Krippen möglich. Die Strecke ist ungefähr 45 km lang.


DE-SN | Steinigtwolmsdorf | 51.068309;14.34964 | 17.08.2018



© 2018 by Claus Schirmer. Proudly created with Wix.com