• Claus Schirmer

Weinberge zwischen Bismarckturm und Spitzhaus in Dresden-Radebeul

Aktualisiert: vor 3 Tagen

Ausflugtipp nicht nur für Weinfreunde:


Die bereits in diesem Blog beschriebene Fahrradtour an der Elbe kann ergänzt oder erweitert werden. Entweder man fährt bis Radebeul und muss anschließend steile Anstiege überwinden. Eine andere Möglichkeit ist eine Fahrt von den Ferienappartements Elbaussicht - Krippen mit dem Zug nach Dresden Klotzsche. Wer mag kann den Flughafen besichtigen. Aber die Maschinen starten und landen dort nicht gerade im Minutentakt.


Vom Airport geht es dann in Richtung der Radebeul oder vorher noch zum Schloss Moritzburg. Die Rückfahrt kann man so anpassen, dass man an der Stelle im Bild vorbei kommt. Dort fällt der Blick auf die #Weinberge zwischen #Bismarckturm und #Spitzhaus. Der Turm wurde zu Ehren des ersten Reichskanzlers Otto von Bismark erbaut. Von dort hat man eine schöne Sicht auf die Umgebung. Das #Spitzhaus befindet sich in der #Hoflößnitz. Heute ist es ein Panoramarestaurant mit wunderbarem Ausblick. Ursprünglich war es ein Lusthaus. Schon August der Starke und die Gräfin Cosel fanden da Ihr Vergnügen.


Bevor die Rückfahrt auf dem Elberadweg angetreten wird, passiert man bergab viele liebevoll sanierte Villen. Wer mag, kann noch ein Abstecher nach Alt Kötzschenbroda unternehmen. Dort wurde ein alter Dorfkern umfassend saniert. Zahlreich bunte Häuser erfreuen das Auge mit ihrer großen Vielfalt. Etliche Gaststätten laden auch zum Besuch ein.


DE-SN | Radebeul | 51.110402,13.661642 | 08.06.2018



© 2018 - 2020 by Claus Schirmer.

Proudly created with Wix.com