• Claus Schirmer

XXL Schiffstransport auf der Elbe

Aktualisiert: Juli 17

Klabautermänner begleiteten und schützten die Fracht:


In der letzten Zeit hat es im böhmischen Einflussgebiet der #Elbe starke Regenfälle gegeben. Dadurch stieg der Elbepegel an und der Fluss konnte wieder einmal als Transportmedium dienen.


Am 29. Juni 2020 war ein #Schiffsverband mit großen Behältern unterwegs und passierte am Abend die Ferienappartements #ElbaussichtKrippen und die Sieben-Brüder-Häuser in Postelwitz. In unmittelbarer Nähe, unterhalb des #Schrammsteingebietes, wurden die Anker geworfen und die Besatzungen pausierten mit den Lastkähnen bis zur Weiterfahrt am frühen Morgen.


In freier Interpretation, habe ich #Kobolde in das Video eingebaut und denke, sie sind - trotz ihres schrecklichen Aussehens - die Guten. Die #Klabautermänner oder Schiffskobolde gehörten schon immer zur Seefahrt. Ursprünglich waren sie auf den Segelschiffen beheimatet. Dem Aberglauben zufolge warnten sie den Kapitän vor Gefahren, trieben Schabernack oder waren manchmal auch bösartig. Sie konnten nicht gesehen werden. Es sei denn, die Besatzung hatte zu viel Rum Indus. Dann waren sie sicht- und zu hörbar. Um mögliche Gefahren zu bannen, sollte stets ein Huhn mit an Bord sein. Dafür habe ich auch gesorgt.


DE-SN | Bad Schandau | 50.911605,14.169703 und 50.911692,14.172835 | 29.06.2020 und 11.07.2020




Schneller Buchungskontakt:

+49-162-2606-139
+49-35028-8849-0

© 2018 - 2020 by Claus Schirmer.

Proudly created with Wix.com